Montag, 13. März 2017

Stricken für Anfänger - Unser viertes Projekt: ein Vintage Pulli aus dem Jahr 1938 - Stricken in Runden

Ich liebe es zu stricken, was ich aber echt hasse ist zusammennähen. daher stricke ich das allerallermeiste in Runden, sofern das möglich ist. Wie in Runden stricken mit einer Rundstricknadel funktoniert, möchte ich euch heute mit unserem Vintage Pulli zeigen. Der Pulli wird eigentlich einzeln gestrickt, also mit einem Vorder- und einem Rückenteil - genau das will ich aber vermeiden... (^.^)
Am Anfang steht aber wie immer die Maschenprobe. Meine Maschenprobe (mit Mille Fili von Wolle Rödel) ergibt 28 Maschen und 30 Reihen und zu meiner Freude stelle ich fest, dass die Anleitung in einer heutigen Größe 34 mit der Mille Fili laut meiner Maschenprobe ohne weitere Anpassungen eine heutige Größe 36 und damit meine Kleidergröße ergibt. Ich muss also gar nicht mehr groß rechnen. (^.^)

Um nun aus einem Vorder- und einem Rückenteil einen rundgestrickten Pulli zu machen, addiert man einfach die beiden Maschenzahlen und schlägt diese in Summe an - in meinem Falle sind das 180 Maschen. Anstatt nun die Reihe zurück zu stricken, wird beim Stricken in Runden die erste Masche gestrickt, dabei den Arbeitsfaden schön straff ziehen, damit keine Lücke entsteht.


Um während des Strickens die Orientierung nicht zu verlieren, ist es sinnvoll den Rundenanfang zu markieren, indem man einen Orientierungsfaden mitführt, so wie ihr es im rechts stehenden Bild sehen könnt.






Aber jetzt kommen wir konkret zu unserem Pulli - so gehts:

  • 180 Maschen auf einer 3mm-Rundstricknadel mit 60 cm Länge anschlagen
  • zur Runde schließen und 1 Masche rechts 1 Masche links im Wechsel über 26 Runden hinweg im Bündchenmuster stricken
  • Das Streifenmuster ergibt sich aus 1 Masche links - 1 Masche rechts im Wechsel (also genau versetzt zum Bündchen) über 4 Runden, dann 1 Masche rechts - 1 Masche links im Wechsel (also erneut versetzt) über weitere 4 Runden und wieder 1 Masche links - 1 Masche rechts im Wechsel (versetzt also) dieses Mal über 8 Runden. Das versetzte Rippenmuster immer über 4-4-8-Runden, stricken wir nun über insgesamt 66 Reihen (einschließlich Bündchen).
  • In Runde 67 werden am Anfang der Runde 4 Maschen abgekettet, 86 Maschen werden normal weiter im Muster gestrickt und nun wenden wir die Arbeit - wir stricken also wieder in Reihen um zunächst das Vorderteil fertig zu stellen.
  • Einschließlich bis Reihe 72 ketten wir am Anfang jeder Reihe 4 Maschen ab.
  • Bis einschließlich Reihe 94 werden nun am Anfang jeder Reihe 3 Maschen abgekettet - damit sind alle Maschen abgekettet.
  • Das Rückenteil stricken wir nun noch bis Reihe 82 weiter gerade im Muster hoch.
  • Ab der 83. Reihe werden die ersten beiden Maschen nach der Randmasche jeweils im Muster zusammengestrickt, bis nur noch 38 Maschen auf der Nadel sind. Diese werden schließlich gerade abgekettet.
Fertig ist auch schon der Corpus unseres Pullis:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen