Samstag, 21. November 2015

Eingelegter Feta mit Knoblauch

Ich habe ja ein gewisses Faible für mediterrane Küche, wobei mein Herz am allerheftigsten für die italienische Küche schlägt. Gerade die griechische Küche ist mir zu fleischlastig, um es auf den Punkt zu bringen, zu schaflastig und definitiv zu ölig, was mein Magen auch nicht so gut mitmacht. einige wenige Dinge der griechischen Küche haben es mir aber trotzdem innigst angetan. Dazu gehört auch eingelegter Feta mit Knoblauch, den man in Deutschland beim Griechen - wenn man ihn überhaupt bekommt - definitiv nicht so lecker bekommt, wie in Griechenland. Daher bereite ich meinen eingelegten Feta selbst nach einem Rezept das ich mit mittels Versuch und Irrtum selbst erarbeitet habe:

Für ein Glas mit 500 ml Inhalt:
400 g Feta (Vollfettstufe)
3 Knoblauchzehen
1 getrocknete Chilischote
Olivenöl zum Auffüllen (etwa 150 ml)

Den Feta abtropfen lassen und würfeln, den Knoblauch schälen und Würfeln, aus der Chilischote die Kerne ausschaben und in dünne Ringe schneiden. Alles zusammen in das Glas geben und mit Olivenöl auffüllen. Der Feta muss nun etwa 3 Tage im Kühlschrank durchziehen, bevor er seinen ganzen Geschmack entfaltet hat. Der eingelegte Feta hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen