Freitag, 15. April 2016

Bayrische Kuchl - Saucenschlucker: Bavesen

Bavesen sind so ziemlich die einfachste und schnellste Sättigungsbeilage, die man sich nur vorstellen kann, denn im Grunde sind Bavesen nichts anderes als panierte Weißbrotscheiben, die gerne auch mal gefüllt sind. (^.^) So gehts:

Weißbrot (ich nehme Toastbrot)
2 Eier
4 EL Semmelbrösel
20 g Butterschmalz
Füllung nach Belieben, z.B. Käse, Schinken, Leber, Gemüse...

Das Brot in Scheiben schneiden, die Rinde so abschneiden, dass ihr immer zwei Scheiben habt, die gleichmäßig zueinander passen. Die Eier in eine Schüssel schlagen und verrühren. Das Paniermehl in eine zweite Schüssel geben. Die Füllung bereitstellen und das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
Zwei zueinander passende Weißbrotscheiben mit einer Seite in Ei tunken, die Füllung einsetzen und die beiden scheiben zusammendrücken. Nun die Bavesen panieren und von allen Seiten goldbraun backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen