Samstag, 25. Juni 2016

Stricken für Anfänger - Unser zweites Projekt: Ein sommerlicher Pullover mit Durchbruchstreifen - Der Maschenstich

Jetzt kommen wir auch schon zum Zusammennähen unserer Strickteile. Als erstes schließen wir die Schulternähte. Das machen wir mit dem so genannten Maschenstich. Dieser ist für Quernähte genauso unsichtbar wie der Matrazenstich für Längsnähte. (^.^) So gehts:

Legt die Schulternähte Kante an Kante und mit der rechten Seite nach oben nebeneinander. Stecht nun in das zweite Glied der Randmasche und das erste Glied der ersten Masche am links liegenden Teil ein und zieht den Faden durch.


Stecht nun in die beiden Maschenglieder der ersten Masche beim rechts liegenden Strickteil und zieht den Faden durch. Zieht dabei nicht zu fest, damit sich die Strickteile nicht verziehen.


Nun stecht wieder in das zweite Glied der ersten und das erste Glied der zweiten Masche beim linksliegenden Strickstück.



Setzt dies entsprechend fort und schließt so auch die zweite Schulternaht.







Näht jetzt die Träger mit dem Matratzenstich längs zusammen. Schließt die beiden Öffnungen an der Ausschnittkante wieder mit dem Schlingstich.

Nun schließt ihr die Seitennähte mit dem Matratzenstich. Schlagt nun noch den Bund 2 cm nach innen ein, steckt ihn fest und näht ihn mit dem Schlingstich fest. Fertig ist unser neuer alter Pullover. (^.^) Beim nächsten Mal zeige ich euch das gute Stück noch in seiner vollen Pracht. (^.^)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen