Freitag, 26. August 2016

Bayrische Kuchl - Kartoffeln: Ordinäre Erdäpfel mit Zwiebeln

Ordinäre Erdäpfel mit Zwiebeln sind nichts anderes als schnöde Bratkartoffeln. Erna Horn durckt in ihrem Buch aber das Originalrezept ab und das ist so herzallerliebst, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte und im Folgenden das Original zitieren werde. So bekommt ihr auch mal ein Gefühl dafür, wie sich alte Rezepte so lesen. (^.^)
Man siedet und schält gute Erdäpfel, schneidet sie in feinen Blättern auf, legt viel Fett oder Butter in einen Tiegel, auch eine gute Hand voll länglich geschnittener Zwiebeln dazu. Diese lässt man zuvor ganz geldbraun werden, gibt die Erdäpfel nebst Salz und Pfeffer darein und wendet sie einige Male darin um; sind sie noch zu trocken, so kann ein wenig fette Suppe darauf gegeben werden. Einige essen sie jedoch lieber trocken. Auch kann man nach Belieben etwas Essig dazu thun.
(Aus: "Die baierische Köchin in Böhmen" von Anna Maria Neudecker, 1826) 
Ich brauche wohl nicht erwähnen, dass Bratkartoffeln nach wie vor lecker sind. (^.^)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen