Freitag, 15. Juli 2016

Bayrische Kuchl - G'müas: Radig'müas

Ich war etwas erstaunt, als ich das Radig'müas-Rezept in Erna Horns Rezeptsammlung gelesen habe. Es ist nämlich kein gut durchgezogener Radisalat, so wie ich das kenne, sondern der Radi (übrigens: ein Rettich zu hochdeutsch) wird in einer leichten Mehlschwitze gedünstet. Aber gut, ich lasse ja nichts unversucht und probiere es kurzer Hand. Wisst ihr wie das schmeckt? *Würg* kotz* Mülleimer auf und weg mit dem Zeug. Genau so schmeckt das. Wiiiiiiderlich, bäh. Niemals mehr wieder tue ich einem Stück Gemüse eine solche Greueltat an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen