Freitag, 20. Mai 2016

Bayrische Kuchl - Saucenschlucker: Spätzle

Spätzle sind nun wirklich ein breitenbayrischer Küchenklassiker, Ob im Ländle, in Altbayern oder in Franken, Spätzle oder auch Spatz'n sind auf jeden Fall auf der Speisekarte. Klar auch, dass Erna Horn ihnen einen Betrag widmet. Das Rezept ist klassisch unverändert:

400 g Mehl
4 Eier
150 ml Wasser
1 TL Salz
20 g Butter

Mehl, Eier, Wasser und Salz miteinander verrühren. Den Teig etwa 10 MInuten ruhen lassen. Währenddessen Salzwasser sprudelnd aufkochen und den Teig mit einem Spätzlehobel (für die altbayerische Variante) in das Wasser hobeln. Einmal aufwallen lassen, die Spätzle mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz in einem Lochsieb abtropfen lassen. Die Butter im Topf schmelzen und die Spätzle nochmals kurz in Butter schwenken, servieren und schmecken lassen. (^.^)

Spätzle lassen sich übrigens auch super bereits am Vortag vorbereiten. Damit sie nicht zusammenkleben gibt man zum Abkühlen an die Spätzle einige Spritzer Öl. Zum Essen werden sie dann in der geschmolzenen Butter, ruhig etwas mehr als nur 20 g, erwärmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen