Freitag, 2. Oktober 2015

Bayrische Kuchl - Knödel: gekrönte Häupter

Was dem Namen nach so exquisit und hochherrschaftlich klingt, ist in Wahrheit ein Resteessen, wahlweise auch ein Fastengericht. Als erklärter Knödelfan und gleichzeitig in einem Zwei-Personen-Haushalt Lebende, sind bei mir die Gekrönten Häupter normalerweise Resteessen, weil ich normalerweise auch einen ordentlich großen Schwung Knödel mache, es soll sich schließlich auch rentieren, für zwei Portionen braucht man damit ansonsten eigentlich gar nicht anfangen.

So gehts - für zwei Personen:
2 Portionen Sauerkraut
3-4 Semmelknödel
20 g Butter
1 EL Semmelbrösel

Das Sauerkraut zusammen mit den halbierten Knödeln in einem Topf erwärmen und anschließend auf einer Platte anrichten. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel darin anrösten und die Semmelknödel damit bestreuen. Fertig sind die gekrönten Häupter. (^.^)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen