Mittwoch, 17. Dezember 2014

Omas Nachtkastl

Heute möchte ich euch ein neues Schätzchen - oder besser - zwei neue Schätzchen vorstellen, die kürzlich bei mir eingezogen sind: die Nachtkästchen von Oma und Opa. (^.^) Meine Großeltern haben 1939 geheiratet, zur Hochzeit haben sie sich ihre Schlafzimmermöbel, also unter anderem auch die beiden Nachtkästchen von einem Schreiner anfertigen lassen. Die Kästchen sind abgesehen vom ideellen Wert genau mein Ding und genau mein Style. Obwohl die beiden Schätzchen nun schon fast 80 Jahre auf dem Buckel haben, sehen sie noch richtig gut aus (^.^)

Ok, kleinere Schönheitskorrekturen muss ich wohl machen, die Politur hat an der ein oder anderen Stelle Kratzer, allerdings nur die Politur, bis ins Holz gehen die Kratzer nicht. Zudem sind auf der Ablagefläche Glasplatten, um eben diese zu schonen. Leider ist eine Glasplatte komplett gesprungen, die zweite hat ebenfalls bereits einige Abplatzer, so dass ich mir hier direkt neue und v.a. stabilere Glasplatten bei einem Glaser machen lassen werde.

Zu meinen durchgeführten Schönheitskorrekturen berichte ich natürlich (^.^).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen