Samstag, 27. September 2014

Heiraten und all das rechtliche Klimbim danach

Heiraten ist ja ganz schön, aber geht leider nicht so ganz ohne administrativen Aufwand. Nachdem ich den Achnamen meines Mannes angenommen habe, hat sich quasi ein ganzer Rattenschwanz an Ämter- und Behördengerenne angesammelt. Das alles ist im Falle einer Namensänderung zu tun:

Ihr braucht einen neuen Personalausweis und Reisepass sowie einen neuen Fahrzeugschein. Für den Fahrzeugschein müsst ihr auch euren Fahrzeugbrief mit zur Zulassungsstelle nehmen.

Eine Kopie der Heiratsurkunde brauchen:

  • euer Arbeitgeber
  • Bank(en)
  • Krankenkasse
  • Versicherungen
  • Vereine
  • Vermieter
  • Strom-/Gas-/Wasseranbieter
  • Telefon-/Internetanbieter


Bei manchen geht es aber auch ganz automatisch, nämlich hier:

  • Finanzamt
  • übrige Sozialversicherungen
Nachdem das jetzt alles geschafft ist, kehrt nun wieder Normalität in unsere junge Ehe ein. (^.^)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen