Samstag, 15. November 2014

Darf ich vorstellen? Meine neuen dekorativen Mitbewohner (^.^)

Jetzt habe ich es endlich getan und mir neue Pflänzchen zugelegt und dabei direkt die alten Pflanzen weggeworfen. Ich schwanke dabei zwischen den Extremen: ich habe mir eine absolute Anfängerpflanze und eine extrem ansprochsvolle Pflanze zugelegt. (^.^)

Die Anfängerpflanze ist ein Chlorophytum comosum 'Ocean' vulgo Grünlilie und boshaft Beamtengras genannt. Die Grünlilie ist ganz besonders anspruchslos und verzeiht fast jeden Pflegefehler. Idealerweise steht sie halbschattig, heller oder dunkler macht ihr aber auch nichts aus. Sie verträgt konstante Raumtemperatur das ganze Jahr über und für Katzen ist sie nicht giftig.
Der Wurzelballen sollte feucht gehalten werden, trocknet er aber doch mal aus, verzeiht einem das die Grünlilie auch. Dann bekommt sie ein kleines Tauchbad und die Welt ist wieder in Ordnung. Die Blätter müssen weder besprüht noch abgewischt werden, macht man das trotzdem freut sich das Pflänzchen darüber und dankt es mit schnellerem Wuchs.
Das schönste daran: die Grünlilie filtert Schadstoffe aus der Luft und verbessert so auch noch das Raumklima.

Zur Grünlilie gesellen sich zwei Fittonien, die sehr anspruchsvoll sind und sich als Zimmerpflanze nur schwer kultivieren lassen. Ich versuche dennoch mein Glück... Fittonien stehen idealerweise im Halbschatten bei konstanter Zimmertemperatur. Ihr Wurzelballen muss gleichmäßig feucht gehalten werden. Zudem braucht die Fittonie höhere Luftfeuchtigkeit, daher müssen die Blätter regelmäßig besprüht werden. Zusätzlich empfiehlt sich ein Schälchen Wasser, das nach und nach verdunstet und so die Luftfeuchtigkeit rund um die Fittonien erhöht. Selbstverständlich ist auch die Fittonie ungiftig für Katzen. Allerdings: jetzt wo die Kleine an die Pflanzen ran dürfte, sind sie gar nicht mehr interessant. (^.^)

Soo, die neuen Pflänzchen sind nun eingezogen, jetzt kann man sofort loslegen mit dem Dekorieren... Nein, halt: kann man nicht. Lasst euren Neuzugängen erstmal ein paar Tage Zeit, sich an euch zu gewöhnen. Stellt sie so wie ihr sie gekauft habt (Einstecker und Preisschilder dürfen natürlich weg) auf einen Untersetzer und dorthin wo ihr zukünftiger Platz sein soll. Gießt sie, wenn der Wurzelballen trocken ist und lasst sie erstmal in Ruhe ankommen. Sobald sich die Pflanzen an den neuen Standort gewöhnt haben, kann dekoriert werden. So mutet ihr ihnen nicht zu viel Stress auf einmal zu. (^.^)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen