Montag, 19. August 2013

Neue Kissen fürs Sofa - Teil 2: Schleifenkissen

Heute zeige ich euch, wie sich langweilige beige Nackenkissen in zuckersüße rosa Schleifenkissen für unser Sofa verwandeln lassen. (^.^)

Ich habe die Kissen wieder komplett ohne Verschlüsse, sprich Knöpfe, Reißverschluss oder dergleichen genäht, schlicht, weil mir das für ein Kissen zu viel Aufwand ist und es auch ohne super geht.

Zunächst wird der Stoff zugeschnitten. Für das Vorderteil braucht ihr die Breite des Kissens von Naht zu Naht plus 5 cm Nahtzugabe sowie die Länge des Kissens von Naht zu Naht plus 2/3 der Kissenlänge. Für das Rückteil des Kissens braucht ihr wieder die Breite des Kissens von Naht zu Naht plus 5 cm Nahtzugabe sowie die Länge des Kissens von Naht zu Naht mal 3. Diese Maße zeichne ich mit Schneiderkreide auf den Stoff und schneide die Stoffteile mit der Zickzackschere zurecht. Dann wird erstmal gründlich gebügelt.




Jetzt werden Vorder- und Rückteil rechts auf rechts zusammengesteckt. Ich habe mittig begonnen und mich von dort aus zu den Seiten vorgearbeitet. die je 1/3 Seitenzugabe wird dabei umgeklappt und wie auf dem Bild festgesteckt. Die Seitennähte werden jetzt zusammengenäht. Außerdem schlage ich die Breitseiten des Rückenteils ein und steppe sie fest.




Nun müssen nur noch die überstehenden Längsseiten eingeschlagen und festgesteppt werden.

Jetzt das Kissen beziehen, dabei das Kissen in die eingenähten Umschläge stecken, damit es nicht verrutscht. für die Schleifen werden die überstehenden Längen überkreuzt  und unter der so entstehenden Stoffbahn wieder zurückgesteckt (und ja, das hält *gg*).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen