Montag, 17. Februar 2014

Ein Dauerparkplatz für meine Armreifen

Mein Schatz hat mir zwar letztes Jahr zu Weihnachten ein wunderschönes Schmuckkästchen geschenkt (eigentlich ist es mehr ein Kasten als ein Kästchen), allerdings passen da meine Armreifen leider nicht rein. Daher liegen die Teile momentan einfach so in der Gegend rum. Das wirkt nicht nur unordentlich, es ist auch unpraktisch, weil ich nie den Armreifen finde, den ich gerade suche. Nachdem es käuflich auch nichts gibt, was meinen Vorstellungen entspricht, muss ich einmal mehr selbst tätig werden. ich bastle mir also eine Aufbewahrung für meine Armreifen. das schöne dabei: ich bastle ihn aus "Müll", er kostet also quasi nichts. (^.^)

Man nehme:
eine leere Küchenpapierrolle
Stoffreste
Bänderreste
Stoffkleber
Kleiderbügel

Zunächst wird die Küchenpapierrolle mit Stoff bezogen - ihr könnt natürlich auch Papier, Servietten, Fotos, Zeitungsausschnitte oder was auch immer an dekorativem Material verwenden. Ich schneide meinen Stoffrest mit 50er Jahre Druck zunächst mit der Zickzackschere zu. Dabe schneide ich den Stff so zu dass an den seitlichen Enden noch etwas Stoff - ca. 10 cm je Seite - über die Küchenrolle hinaussteht. Zum Beziehen mit Stoff verwende ich Stoffkleber und spanne so den Stoff straff auf die Küchenpapierrolle. Dann ziehe ich ein längeres Satinband durch die Küchenrolle und binde an den Enden jeweils Schlaufen, an denen die Armreifenaufbewahrung später aufgehängt wird. Den überstehenden Stoff an den Seiten schlage ich zur Hälfte ein und binde die Enden ebenfalls mit einem Satinband zu. Zum Schluss kommen die Schlaufen des Aufhängebandes über den Haken des Kleiderbügels und fertig ist meine neue Armreifenaufbewahrung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen