Samstag, 25. Mai 2013

Schinkennudeln

Eines meiner liebsten Resteessen sind eindeutig Schinkennudeln. (^.^) Schnell gemacht, schmeckt lecker und die zu viel gekochten Nudeln - ob nun absichtlich oder nicht - sind direkt weiterverarbeitet.

Für 2 Portionen:
15g Butter
400 g gekochte Nudeln (entspricht 250 g ungekochten Nudeln)
200 g Kochschinken
2 Eier
2 EL Milch (1,5% Fett)
Salz
Pfeffer
Schnittlauch

Die Zubereitung:
Die Butter in der Pfanne schmelzen. Währenddessen den Schinken in Streifen schneiden, in die Pfanne geben und etwas andünsten. Das Ei mit der Milch in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verquirlen und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die gekochten Nudeln in die Pfanne geben, mit dem Schinken vermengen und erwärmen. Das verquirlte Ei über die Nudeln gießen und abgedeckt stocken lassen (die Herdplatte kann man ruhig schon ausschalten). Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und über die fertigen Schinkennudeln streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen